Toggle menu

Find By Date

#Webdesign

Alternativkonzept Scrolling Websites

Foto: fotolia.de (#65903218/Jackfrog)

Das Scrollen auf langen, sich manchmal sogar selbständig verlängernden Seiten wird zunehmend verwendet, um strukturierten Content zeitlich oder nach anderen Kriterien geordnet wiederzugeben. Solche sogenannten Scrolling-Sites erfreuen sich großer Beliebtheit. Erforschen Sie mit uns die Vorteile dieses interessanten Webdesign-Konzepts!

Entstehung

Wenn man nach Gründen für das Aufkommen von Scrolling-Sites sucht, steht ganz vorne der Vormarsch der mobilen Endgeräte. Sie haben nicht die Bildschirmgröße eines Standcomputers. Aus dieser begrenzten Größe ergibt sich die Notwendigkeit, die Seiten entsprechend zu gestalten. Ein möglicher Ansatz, dieses Platzproblem zu lösen ist dabei die Scrolling-Site.

In Kombination mit Scrolling-Sites kommt sehr oft flaches Webdesign zum Einsatz, damit die vermittelten Inhalte beim Scrollen den verfügbaren Screen nicht überladen.

Anwendung Storytelling

Kaum ein anderer Website-Typ eignet sich so gut dafür, dem Besucher eine Geschichte von Anfang bis zum Ende zu erzählen.

Storytelling Scrolling-Sites konzentrieren sich auf eine visuelle, mit Texten unterstützte Aufbereitung von Geschichten, bei denen oftmals Animationen zum Einsatz kommen. Im Prinzip kann man die einzelnen Abschnitte des scrollenden Storytellings mit den Seiten eines Buchs vergleichen.

Schöne Beispiele für Storytelling Scrolling-Sites finden Sie hier:

  • dangersoffracking.com
  • bagigia.com
  • slaveryfootprint.org
  • jessandruss.us
  • lostworldsfairs.com/atlantis

Auch auf sozialen Plattformen zeigen sich die Stärken von Scrolling-Sites. Man muss nur google+ oder facebook aufrufen, um sich hervorragende Beispiele dieses Ansatzes anzusehen.

Erweiterbarkeit

Neben dem Storytelling ist die Erweiterbarkeit und Funktionalität von Scrollingseiten enorm: Infinive Scrolling ist dabei nur eine mögliche Einsatzform (Infinitive Scrolling Websites sind Webseiten, die sich selbst durch automatisches Nachladen nach unten erweitern). Die Fixierung von Teilen von Inhalten, Scrolleffekte, usw. sind andere Möglichkeiten.

Achtung: Nicht immer geeignet

Doch so schön die hier vorgestellten Möglichkeiten sind – nicht immer sind lange Seiten von Vorteil und führen zu einer hohen Customer Conversion Rate.

Stellen Sie sich zum Beispiel einen Online-Shop vor: Warum scrollen, wenn die ganz oben angezeigten Ergebnisse schon passen müssen? Andere Gründe könnten sein, dass man einfach keine Geschichte hat, die erzählt werden kann oder die Contentelemente nicht passend befüllt werden können.